Sleek Highlighter Paletten

Sleek Highlighter Paletten

Sleek MakeUp ist die Kultmarke dekorativer Kosmetik aus England. Sie ist mir vor allem für ihr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bekannt. Ich besitze bereits Blushes und Lidschatten Paletten von Sleek. Auch hab ich so viel Gutes von den Sleek Highlighter Paletten gehört, dass ich mir sie einfach genauer anschauen musste!

Ich hatte genau das Objekt der Begierde in meinem Kopf, als ich auf Amazon gesucht habe. Es sollte die goldene werden, die ich schon auf unzähligen Instagram-Bildern gesehen hatte. Drei Puder- und ein Creme-Highlighter in einer wunderschönen goldenen Palette. Als ich dann fündig geworden war, habe ich nicht wie erwartet nur die eine mir bekannte goldene Highlighter Palette namens “Solstice” gesehen, sondern es gab zwei goldene! Die zweite hieß “Cleopatra’s Kiss” und war mir vorher nicht so bekannt. Da beide wirklich super ansprechend auf mich gewirkt haben, habe ich beide gekauft.

Sleek Solstice Palette

Fangen wir noch einmal bei der Verpackung an: Diese sieht überaus elegant und teuer aus. Das macht wohl die goldene, glänzende und spiegelnde Oberfläche, auf der sich sanft das Sleek MakeUp abzeichnet. Öffnen und Schließen lässt sie sich ganz einfach mit einem Magnetverschluss. Wenn man sie öffnet, entdeckt man die vier eindrucksvollen Highlighter und ein Pinselfach mit Pinsel drin. Dieser ist aber überhaupt nicht zu gebrauchen. Im Deckel befindet sich außerdem noch ein hochwertiger Spiegel.

Sleek Solstice Palette
Sleek Solstice Palette

Diese Palette beinhaltet einen Creme-Highlighter und drei Puder-Highlighter. Von den Puder-Highlightern sind zwei gebacken und einer ein Silky-Schimmer.

  • Ecliptic – Cream Highlighter, Beige/Champagner Ton mit silbernen Schimmer
  • Hemisphere – Baked Highlighter, Lila/Flieder-Ton mit silbernen Schimmer
  • Subsolar – Silky Shimmer Powder Highlighter, wirkt im Pfännchen hellgelb, ist aber cremeweiß mit silbernem Schimmer
  • Equinox – Baked Highlighter, rosé-peach farben mit silbernem Schimmer

Alle Highlighter sind super pigmentiert und bringen das Gesicht auf jeden fall zum leuchten!

Zur Verdeutlichung hier die Swatches (Reihenfolge wie oben):

Solstice Palette Swatches
Solstice Palette Swatches

Was auffällt ist, dass alle Highlighter einen silbernen Schimmer (keine groben Glitzerpartikel) haben. Das bedeutet, sie sehen sich relativ ähnlich (bis auf der Creme-Highlighter), nur, dass sie jeweils einen anderen Unterton haben.  Ein silberner Schimmer bedeutet für mich immer, dass der Highlighter kühl ist. Man muss selber ein Gefühl dafür entwickeln, welche Art von Highlightern (kühl oder warm) einem besser gefallen und den gewünschten Effekt erzielen.

Der Creme-Highlighter kann sehr gut auch als Base aufgetragen werden. So intensiviert ihr noch mehr den Puder-Highlighter! Einen persönlichen Liebling aus dieser Palette hab ich irgendwie nicht wirklich. Sie sind sich echt sehr ähnlich. Aber wenn ich mich entscheiden müsste wäre es wohl Equinox. Der peachige Unterton schmeichelt dem Teint sehr.

Sleek Cleopatra’s Kiss Palette   

Die Verpackung ist nahezu identisch mit der “Solstice” Palette. Der einzige Unterschied ist hier, dass die Verpackung in einem anderen Goldton ist. Etwas heller – eher ein helles Gelbgold. Die ”Solstice” Palette ist im Vergleich eher fast ein orangenes Gold, aber irgendwie auch nicht. Naja meine Lieben, entscheidet am besten selbst:

Sleek Highlighter Paletten
Sleek Highlighter Paletten

In der Cleopatra’s Kiss Palette sind zwei Creme-Highlighter und zwei Puder-Highlighter enthalten.

  • Sphinx – Velvety Powder Highlighter, Braun-Gold-Ton mit Schimmer
  • Delta – Cream Highlighter, Braun-Roségold-Ton mit Schimmer
  • Dynasty – Cream Highlighter, leuchtendes Gold
  • Goddess – Velvety Powder Highlighter, creme-farbener Ton mit Schimmer

Also bei dieser Palette sind die Highlighter sehr unterschiedlich. Sei es von der Intensität oder der Textur.

Zur Verdeutlichung hier auch die Swatches (Reihenfolge wie oben):

Sleek Highlighter Paletten Cleopatra’s Kiss Palette Swatches
Cleopatra’s Kiss Palette Swatches

Sphinx ist ein richtiger “Bääm”- Highlighter und mega gut pigmentiert. Delta ist dagegen eher ein dezenter Highlighter. Seine cremige Textur lässt sich sehr ebenmäßig und deshalb umso einfacher auftragen und verblenden. Dynasty, ebenfalls ein Creme-Highlighter, ist dagegen nicht so ebenmäßig. Wenn man also mit dem Finger beispielsweise in das Produkt geht, hat man nicht überall die gleiche Menge vom Produkt. Das ist aber jetzt auch nicht tragisch, weil man ihn gut und einfach verblenden kann. Der zweite Puder-Highlighter und der letzte Highlighter in dieser Palette, “Goddess”, ist nicht ganz so intensiv wie Sphinx, aber dennoch gut. Ein kleines Problem habe ich mit diesem Highlighter trotzdem: Irgendwie enthält er grobe Glitzerpartikel, was für einen Highlighter nicht so günstig ist.

Sleek Highlighter Paletten Cleopatra’s Kiss Palette
Sleek Cleopatra’s Kiss Palette

Was bei dieser Palette auffällt: Fast alle Highlighter haben einen goldenen Schimmer und sind daher eher warm. Auf der Verpackung der Palette, also der extra Pappverpackung, steht geschrieben, dass diese Highlighter zu allen Hauttönen passen würden. Dem würde ich jetzt nicht komplett zustimmen. Ich kann mir vorstellen, dass allen mit einem sehr hellen Hautton die zwei Highlighter “Sphinx” und „Delta“ zu dunkel sein werden. Zu allen mit einem leicht gebräunten Teint dagegen passen diese warmen Goldtöne meiner Meinung nach perfekt.

Meine Lieblinge aus der Cleopatra’s Kiss Palette sind eindeutig “Sphinx” und “Dynasty”. Sie sind meine Lieblings-Sommer-Highlighter!

Welche der beiden Sleek Highlighter Paletten ist am besten für dich geeignet?

Das müsst ihr natürlich für euch selber entscheiden. Ob ihr überhaupt eine braucht und wenn ja welche? Oder vielleicht auch beide? In erster Linie solltet ihr eine wählen, die euch gefällt und überzeugt.

Den stärkeren “Glow” bringt auf jeden fall die Solstice-Palette. Für mich persönlich ist sie aber eher nichts für den Alltag, da sie echt stark pigmentiert ist. Wobei sie für den Abend dagegen perfekt ist! Für den etwas natürlicheren Sommer-Glow finde ich die Cleopatra’s Kiss Palette besser geeignet. Was mich angeht, bevorzuge ich prinzipiell warme Highlighter mit goldenem Schimmer. Das ist aber auch mein persönlicher Geschmack. Und jeder hat ja bekanntlich einen anderen.

Also nochmal zusammenfassend: Wenn ihr auf der Suche nach kühlen, krassen Highlightern seid, dann schaut euch mal die Solstice-Palette genauer an. Und wenn ihr auf warme, gut pigmentierte Highlighter steht, dann werft mal einen Blick auf die Cleopatra’s Kiss Palette.

Sleek Highlighter Paletten für Dein perfektes MakeUP
Sleek Highlighter Paletten

Zahlen und Fakten

Beide Sleek Highlighter Paletten bekommt ihr für jeweils 12,45 Euro bei Amazon. Der Vollständigkeit halber sollte noch erwähnt werden, dass es noch eine dritte Highlighter Palette von Sleek MakeUp gibt. Diese heißt Precious Metals Palette. Sie ist in einer silbernen Verkleidung und besitzt drei Creme-Highlighter und einen Puder-Highlighter. In allen Sleek Paletten sind jeweils 9 Gramm Produkt enthalten.

Fazit                       

Den Hype um die Solstice-Palette kann ich verstehen. Ein Finger leicht über die Oberfläche der drei Puder-Highlighter und ihr wüsstet warum. Sie sind so intensiv…so intensiv, dass ihr mit der Sonne um die Wette strahlen könntet. Aber auch der Cleopatra’s Kiss Palette sollte man Aufmerksamkeit schenken. Für diejenigen, die wie ich, goldene Highlighter lieben, ist diese Sleek Highlighter Paletten  ein Traum. Das Preis-Leistungs- Verhältnis beider Paletten ist gut. Die Mischung aus Creme- und Puder- Highlightern finde ich spannend. Ich kann also jedem empfehlen sich die Highlighter Paletten von Sleek mal genauer anzuschauen.

 

Schreibe einen Kommentar