Der große Tagescreme Vergleich:

Der große Tagescreme Vergleich

Jeder, der sich um seine Körperhygiene kümmert, wird früher oder später über die verschiedensten Cremes laufen, die einem alle möglichen Resultate versprechen. Eine dieser Cremes sind sicherlich Tagescremes, die du gar nicht als solche wahrgenommen hast. Im Verlauf dieses Beitrags soll es um die für dich richtige Tagescreme gehen, welche Creme für deinen Hauttyp geeignet ist, welche Inhaltsstoffe in den Cremes wichtig sind und welchen Effekt sie haben. Zuerst soll es aber um die Verwendung von Tagescremes gehen.

Tagescreme: eine Creme wie jede andere?

Wie der Name schon erklärt, sind Tagescremes explizit für die Verwendung am Tage gedacht. Dabei fragt man sich natürlich wo die Unterschiede zwischen einer Tages-, Abend- und Gesichtscreme liegen. Diese werde ich im Folgenden ausführen.

In erster Linie unterscheiden sich Tagescremes in ihren Inhaltsstoffen und in der Dichte. Eine Gesichtscreme oder eine Nachtcreme sind um einiges reichhaltiger und ergiebiger, sie ziehen nicht so gut ein, wie die Tagescreme. Eine Tagescreme soll Feuchtigkeit spenden und die Haut mit Nährstoffen versorgen, aber ohne, dass ein öliger Film auf dem Gesicht glänzt. Daher ist die Creme leichter, damit „Frau“ noch Make-Up darüber auftragen kann.

Wann es Sinn ergibt, sich eine Tagescreme zu kaufen:

Tagescremes sind in vielerlei Hinsicht vorteilhafter als herkömmliche Gesichtscremes, wobei beide ihre Vor- und Nachteile haben. Da Tagescremes oftmals nährstoffärmer sind, kann sie nicht die gewöhnliche Gesichtspflege ersetzen. Dafür ziehen sie aber besonders schnell ein und sind durch ihre Leichtigkeit kompatibel für Make-Up.

Die Haut verarbeitet tagsüber Nährstoffe auch anders, als in der Nacht. Das liegt unter anderem daran, dass die Haut am Tag eine andere Funktion innehält, als nachts. Tagsüber schützt die Haut uns vor Einflüssen aus der Umwelt. Dementsprechend soll die Tagescreme nur eine unterstützende Rolle spielen, aber primär keine Nährstoffe abgeben. Diese werden nämlich erst Nachts aufgenommen, wenn die Haut in ihren regenerativen Zustand gelangt. Dann ergibt es Sinn, eine ergiebige und nährstoffreiche Creme zu verwenden.

Wenn man sich dessen bewusst ist, kann eine Tagescreme tatsächlich einiges verändern und in Kombination mit einer guten Nachtcreme deine Gesichtspflege auf das nächste Level bringen. Als nächstes Stelle ich einige Produkte vor, wobei die Letzte Creme mein persönlicher Favorit ist.

Tagescreme Produkte

NIVEA Essentials:



Beschreibung

Mit 3.25€ ist die Tagescreme von Nivea mit Abstand die Creme mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Creme ist ergiebig und zieht schnell ein, weshalb man mit einer Packung der Creme schnell für einige Wochen auskommen kann. Die Verpackung ist für Nivea typisch minimalistisch gehalten

Inhalte

Um die Haut zu schützen, ist der Creme der Lichtschutzfaktor 15 beigefügt, was für eine Tagescreme allemal reicht. Außerdem ist die Creme frei von Parfum, Silikonen und Farbstoffen was sie auch für sensible Haut geeignet macht.

Bewertung

Trotz des Lichtschutzfaktors fettet die Creme nicht, was sich besonders für trockene und Mischhaut anbietet. Der niedrige Preis ist natürlich das Kaufargument schlechthin, welcher jedoch darausresultiert, dass die Creme sehr wahrscheinlich nicht ohne Tierversuche hergestellt wurde und sie nicht allzu viele Nährstoffe enthält.

Dr. Hauschka

Beschreibung

Die Tagescreme von Dr. Hauschka kommt in einer sehr minimalistisch designeten Tube, was die Dosierung einfacher macht. Was jedoch viel früher auffällt, ist der hohe Preis, der jedoch durch die hochwertigen Inhaltsstoffe relativiert wird. Die Creme ist recht ergiebig, weshalb man mit einem Kauf für ungefähr 2 Monate auskommen kann.

Inhalte

Inhaltlich ist die Tagescreme von Dr. Hauschka eine der Besten für Mischhaut. Die Creme ist gefülltmit reichhaltigen Ölen wie zum Beispiel Sonnenblumen-, Kokusnuss- und Erdnussöl. Durch das Zink in der Creme hat diese einen mattierenden Effekt.

Bewertung

Die Creme ist teuer, hält aber was sie verspricht und ist vor allem jenen zu empfehlen, die fettige oder Mischhaut haben. Einziger Nachteil ist die Tatsache, dass die Creme keinen UV-Schutz enthält.

Junglück Tagescreme 

Beschreibung

Mit 30€ ist die Tagescreme von „Junglück“ die teuerste. Dass man für den Preis etwas geleistet bekommt, merkt man bereits an der Verpackung; diese ist aus Glas und die Creme wird über einen Spender dosiert. Das Design erinnert an eine braune Glasflasche, sieht aber nach Qualität aus.

Inhalte

Die Creme von Junglück unterscheidet sich in einem Punkt stark von der Konkurrenz; anstelle von Wasser wird Aloe Vera als Basis verwendet, was sie verträglich(er) für prinzipiell jeden Hauttypen macht. In der Creme sind weder künstliche Duftstoffe, Plastik, Parabene, Pestizide, Silikone noch Farbstoffe enthalten. Das Arganöl in der Creme liefert Feuchtigkeit und versorgt die Haut mit Nährstoffen, während das Hyaluron die Haut strafft.

Bewertung

Durch die einzigartige Zusammenstellung der verschiedenen Inhaltstoffe, kann ich die Creme so gut wie jedem empfehlen. Auch wenn der Preis anfänglich etwas abschrecken mag, bekommt man doch einiges für sein Geld.

Tagescreme Zusammenfassung:

  • Achte auf Cremes mit UV-Schutz
  • Für die Damen: viele Tagescremes eignen sich auch als Foundation
  • Tagescremes sollen keine Nährstoffe abgeben, sondern die Haut schützen.
  • Nährstoffreiche Cremes tendieren dazu zu fetten