Lidschatten auftragen – Die besten Tipps und Tricks für den perfekten Look

Lidschatten auftragen leicht gemacht

Gerade für die Augen ist der Lidschatten auftragen eine große Herausforderung. So findest Du für Dich den perfekten Lidschatten, der zu dir passt, einfach umwerfend. Deine natürliche Schönheit wird in einem ganz neuen Licht erscheinen.

Du stehst vor dem Spiegel und siehst noch recht farblos aus. Einmal geblinzelt, die Augen aufgeschlagen, aus dem Fenster geschaut, die Spuren der Nacht wollen nicht verschwinden. So möchtest du nicht zur Arbeit gehen. Was tun? Schminken! Aber das will gekonnt sein. Anschließend möchtest du nun sicher nicht aussehen, wie in einen Farbtopf gefallen, sondern adrett und hübsch deinen Typ unterstreichen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie du dieses Ziel erreichst. Du kannst das Schminken selber lernen.




Wenn du es dir noch nicht alleine zutraust, kannst du dich zum Beispiel als Schminkmodell registrieren. Dafür gibt es Internetseiten, wie zum Beispiel www.schminkmodelle.de oder www.iinews. de. Dort kannst du dich sowohl als Modell registrieren, oder auch als Kosmetiker, Make-up Artist, Visagist oder Stylist.

Die Nutzung dieser Plattformen ist kostenfrei und nach Städten geordnet. Sowohl als Modell, wie auch als Schminkender kannst du einfach deine Stadt eingeben und schauen, ob du das passende Gegenüber findest. Alternativ ist auch eine simple Anzeige bei eBay Kleinanzeigen möglich.

In der Mehrzahl der Fälle wird es jedoch so sein, dass du selber schminken möchtest. Vielleicht kann es dir deine beste Freundin beibringen, wenn du nicht so der Profi bist. Alternativ kannst du auch im Internet schauen, oder hier ein wenig weiter lesen, wie du z. B. einen guten Lidschatten auftragen kannst.

Lidschatten aufteagen für Deinen perfekten Look

Lidschatten auftragen – Zunächst solltest du die Grundlagen lernen.

Um den Lidschatten wirkungsvoll zur Geltung zu bringen, forme und zupfe zunächst deine Augenbrauen. Mit einem Concealer kannst du deine Augen Schatten abdecken. Der Lidschatten soll gut halten, darum bitte zunächst eine Lidschatten-Base benutzen. Vorher Augencreme aufzutragen und das Auge ab zu pudern, ist auch eine Möglichkeit.

So kannst den Lidschatten auftragen: In einer, zwei oder drei Farben. Wie es dir gefällt!

Am simpelsten, wenn auch wenig kunstvoll ist es, die Augen zu schminken mit Lidschatten-Stiften oder einem Creme- Lidschatten. Am wirkungsvollsten ist dies, wenn du sie großflächig einsetzt. Dann kommt es gut zur Geltung.

Du solltest die Farbe immer von außen nach innen aufbringen und idealerweise ein Lidschatten Schwämmchen benutzen. Streiche es auf deinem Handrücken aus, damit nicht zu viel Farbe auf deinem Augenlid landet. Am Wimpernkranz sollte die Farbe am intensivsten sein. Und am besten wirkt das Ganze, wenn du mit einem Pinsel das untere Augenlid mit der gleichen Farbe abrundest.

Auch solltest du dir vor dem schminken überlegen, wie dein Outfit für den Tag sein soll. Der Lidschatten sollte dazu passen. Und sicherlich auch zu der Situation. Vielleicht gehst du gerne in die Disco mit Gold und Glimmer an den Augen.

Im Büro hingegen ist es vermutlich etwas dezenter angesagt. Es gibt Lidschatten Texturen in buttriger Form. Diese sind für trockene Haut sehr gut geeignet. Matte Töne sind schwerer aufzutragen, da sie von der Konsistenz her staubiger sind. Schaffst du das jedoch, wirken diese sehr edel. Sie geben dir einen Hauch von Eleganz!

Und so trägst du einen zweifarbigen Lidschatten richtig auf:

Beim zweifarbigen Lidschatten auftragen ist die Bananentechnik hilfreich:

Zunächst wird ein heller Lidschatten als Grundierung aufgebracht und über das gesamte obere Augenlid verteilt. Dafür eignet sich ein Lidschatten Applikator bestens.

Anschließend greifst du zum Pinsel. Mit diesem trägst du einen dunkleren Lidschatten auf, der zu deiner Augenfarbe passt. Du beginnst am äußeren Ende der Lidfalte und arbeitest dich nach innen vor. Gerne kräftig auftragen, es soll wirken!

Der dunkle Lidschatten wird, richtig aufgetragen, die Form einer Banane bilden. Und zum Schluss nimmst du am besten einen sauberen Pinsel und verstreichst den dunklen Lidschatten nach außen. Die Übergänge werden so fließend.

Leg deinen Kopf ein wenig in den Nacken und schau in den Spiegel: fantastisch! Wenn es beim ersten Mal nicht so glückt, macht nichts. Wie bei allen Dingen im Leben macht Übung den Meister!

Und wenn du es dann richtig beherrschst und nach einer neuen Herausforderung suchst, dann versuche es mit dem Auftragen des drei Farben Lidschattens.

Du beginnst immer mit dem hellsten Ton. Dieser wird über das gesamte Oberlid, also von den Wimpern bis zu den Augenbrauen aufgetragen.

Die nächste Farbe sollte dunkler sein. Damit bestreichst du dein bewegliches Augenlid. Mit einem Lidschatten Applikator trägst du die zweite Farbe auch auf dem unteren Augenlid auf. Du ziehst direkt unter dem Wimpernkranz eine Linie, die du anschließend mit einem kleinen Pinsel verblendest.

Last but not least – du setzt nun die Pointe – mit dem Lidschatten Applikator an der äußeren Lidhälfte bitte eine noch dunklere Farbnuance aufstreichen und gut aus schattieren. Der Übergang wird verschwinden. Das Kunstwerk ist perfekt! Allerdings solltest du dafür ein wenig Zeit einplanen, gerade wenn du noch nicht so geübt bist.Und diese Zeit solltest du dir nehmen, du möchtest ein klein wenig Bewunderung ernten und nicht die Lacher auf deiner Seite haben!

Lidschatten auftragen mit verschiedenen Farben

Welche Lidschatten Farben nun für welche Augenfarbe?

Bevor du dich schminkst, setze dich bitte mit dem Thema auseinander, welcher Lidschatten zu deinen Augen passt. Manche Farben sind wunderschön, aber stehen dir nicht. Unterstreiche mit dem Lidschatten deinen Typ, das ist das Ziel!

Menschen mit blauen Augen können blauen Lidschatten tragen. Violett, Rosé, oder Lidschatten mit Grünstich ist eine weitere Alternative. Auch Terrakotta oder Gold ist hübsch. Dunkelblaue Augen wirken noch besser mit korallefarbenen oder grauem Lidschatten. Such dir etwas aus, was zu dem Tag und deiner Stimmung passt.

Graue Augen betonst du mit Lidschatten in Rosatönen, Türkis oder Silber.

Braune Augen unterstreichst du am besten mit Lidschatten-Farben in Pflaumentönen oder Lavendel. Aprikoc ist ebenfalls hübsch, möglicherweise in Verbindung mit gedeckten Brauntönen. Auch violett oder grün kommt infrage. Schau in den Spiegel, erkennst du dich wieder? Hoffentlich! Und nun von einer noch besseren Seite!

Grünen Augen hingegen steht alles. Deine Orientierung ist deine Haarfarbe. Roten Haaren und grünen Augen zum Beispiel stehen Beige-Braun und Lilatöne sehr gut. Bei dunklen Haaren sind dunkle Lidschatten empfehlenswerter. Hellere Haare kombiniert mit grünen Augen und Lidschatten in Oliv, Gold oder Rosttönen machen dich noch schöner, als du sowieso schon bist.

Du siehst, es gibt eine Menge Möglichkeiten. Am besten ist, einfach auszuprobieren und ein wenig Experimentierfreude und Mut dabei zu haben. Du wirst sicher etwas hübsches finden und kannst deinen Lidschatten täglich neu variieren.

Die Tageszeit spielt auch eine wichtige Rolle, wie Du Deinen Lidschatten auftragen kannst. Für das Tages Make-up sollte der Lidschatten sparsamer aufgetragen werden, am Abend dagegen eher kräftiger, da in der Dunkelheit die Farben nicht so gut wirken.

Schminkst du nur die Augen und benutzt kein Make-up, solltest du mit einem Papiertaschentuch dafür sorgen, dass die Haut um die Augen Fett frei ist. Sonst hält der Lidschatten nicht gut.

Vorher bekommst du dein Lidschatten und Schminkzubehör?

Alles was du zum Schminken brauchst kannst du wahlweise in einer Drogerie oder im Internet kaufen. Die perfekten Produkte zum Lidschatten auftragen, findest Du auch als Special Offers auf Amazon.

Lidschatten Applikatoren sowie Lidschatten Paletten mit Pinseln gibt es dort in reichlicher Auswahl. Sie sind auch nicht so teuer, mit ca. 2-15 € bist du schon dabei!

Und nun, viel Spaß bei deinem Experiment! Mit ein bisschen Geduld wird es dir gelingen!

Schreibe einen Kommentar